ARBOREA

MOUNTAINBIKE GUIDE SARDINIEN

Touren 45 und 46
1 blaue / 1 rote / 0 schwarze

Blau: Technisch einfach
Rot: Technisch mittel
Schwarz: Technisch anspruchsvoll

Hier findet sich je Tour ein kurzer Aufriss zur Orientierung. Detaillierte Beschreibungen im Guide

Karten: Mit freundlicher Genehmigung, Bergverlag Rother, München / Freytag&Berndt, Wien

Ein kleiner filmischer Vorgeschmack aus der Region:

Link leitet zu Youtube*

Mountainbiketouren in der Arborea

TOUR 45:
Monte Arci

53,0 km
1021 Hm

Diese etwas längere Tour beginnt eher harmlos.
Eine unscheinbare Piste leitet am Gebirgsstock eben entlang, doch eine serpentinenreiche Rampe im Mittelteil der Auffahrt ist steil und teils nicht immer sehr griffig;
Edit 27.02.2014:
[[ Die kurze und steile, serpentinenreiche Rampe im Mittelteil, wurde saniert: teilweise betonverstärkt, dadurch entschärft!]]
Das Serpentinenstaccato leitet auf den Berg. Bei herrlichem Blick Richtung Küste geht es moderat steigend weiter zum Gipfel. Die Abfahrt auf anspruchsvoller, teils steiler und ausgesetzter Piste ist ein Genuss, der einem weniger technisch versierten Fahrer leicht zu viel sein könnte.
Die Kapelle Madonna Zuarbara / Zuradili befindet sich direkt beim Start- / Endpunkt.

Variante (n):
Die sehr steile Pistenrampe mit Serpentinenstaccato kann umfahren werden.
Edit 27.02.2014:
[[ Die kurze und steile, serpentinenreiche Rampe im Mittelteil, wurde saniert: teilweise betonverstärkt, dadurch entschärft!]]

 

TOUR 46:
Monte Ferru

38,4 km
945 Hm

Diese mittellange Tour ist ein einziger Genuss für Jedermann.
Die Auffahrt verläuft einfach auf kaum befahrener, kleiner Straße und Pisten. Zwei optionale Varianten im Gipfelbereich verschärfen die Tour deutlich, bieten aber beste Ausblicke auch zur Küste. Die lange Abfahrt verläuft teils durch menschenleere Gegend und eine Abkürzung vermeidet die Nutzung der Straße.
Die Basilika von Cuglieri sollte besichtigt werden.

 

Variante (n):
Eine herrliche Westpassage leitet anspruchsvoll auf den Gipfel
Eine weitere Variante ist etwas minder verschärft.
Für eilige gibt es am Ende der Tour eine Rückfahrmöglichkeit auf Asphalt.